© Landratsamt Landshut

Zwangspause für Impfbus im Landkreis Landshut

Die Mitarbeiter der niederbayerischen Impfzentren dürften sich jetzt die Finger wund telefonieren.
Weil der Impfstoff von Astrazeneca erstmal nicht mehr gespritzt wird, müssen Termine verlegt werden.
Im Landkreis Landshut legt der Impfbus erstmal eine Zwangspause ein.
Das Impfzentrum des Landkreises soll noch bis Ende der Woche geöffnet bleiben.
Landrat Peter Dreier spricht von einem herben Rückschlag und er sagt, dass in der Region bisher keine Fälle mit schweren Nebenwirkungen wegen AstraZeneca bekannt sind