© Staatliches Bauamt Landshut

Zum Eishockey: Erneute Pleite für den EV Landshut

Im Heimspiel gegen die Tölzer Löwen verloren die Landshuter hoch mit 2:7.
Über weite Teile fanden die die Hausherren keinen richtigen Zugang zum Spiel.Morgen müssen die Landshuter ins Allgäu nach Sonthofen.Immerhin gab es für den EVL gestern gute Nachrichten aus dem Stadtrat.Die Sanierung des Landshuter Eisstadions wird wie geplant durchgeführt. Der Stadtrat stimmte mit 40:3 Stimmen für die sogenannte Minimallösung.Das heißt: Nächstes Jahr werden das marode Hallendach und die Sicherheits-und Kühltechnik wieder in Schuss gebracht. Geschätzte Kosten: 18,4 Millionen Euro.
Nach der Sanierung wird das Landshuter Eisstadion aber statt 7000 Besucher nur noch rund 4700 Besucher fassen können. Damit erfüllt das Stadion nicht mehr die Voraussetzungen für die DEL.