Zu viele Hausbesuche? Brandbrief an zuständige Ministerien

Eine Ärztin soll dafür bestraft werden, weil sie zu viele Hausbesuche macht, etwa bei Patienten im Altersheim?
Klingt absurd, könnte aber in Rohr in Niederbayern passieren.
Die zuständige Prüfstelle sagt nämlich:
Zu viele Hausbesuche sind unwirtschaftlich.
Das wollen Politiker aus dem Landkreis Kelheim so nicht hinnehmen:
Sie unterstützen die Medizinerin – und schicken einen Brandbrief an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und an Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml.
Ihre wichtigste Forderung:
Hausbesuche bei Patienten in Pflegeheimen dürfen nicht zu einem Problem werden.