© Staatliches Bauamt Landshut

Zu viel PS unter dem Hintern?

Ein Ferrari-Pilot hat im Landkreis Kelheim seine Fahrkünste offenbar überschätzt. Die Folge: Ein nicht mehr ganz so heiler Ferrari.
Der Fahrer schrammte auf der A93 bei Aiglsbach mit seinem Flitzer mehrmals gegen eine Leitplanke.Auf dem Seitenstreifen blieb das Auto dann stehen.Vorher hatte der 75-Jährige im Ferrari sehr schnell auf Tempo 160 beschleunigt und dabei die Kontrolle verloren.Durch herumfliegende Teile wurde auch noch ein anderes Auto beschädigt.Der Gesamtschaden liegt bei 160 000 Euro.