© Staatliches Bauamt Landshut

Zu laute Musik: Junger Mann von Zug erfasst

Er über den Kopfhörer Musik gehört – und das hätte einen jungen Mann aus Braunau fast das Leben gekostet. Bei Braunau wurde der 20-Jährige von einem Zug erfasst und in eine Wiese geschleudert.Der junge Mann hatte den Zug wohl übersehen, als er über einen Bahnübergang ging.Mit dem Signalhorn warnte der Lokführer den 20-Jährigen.Gehört hat der Fußgänger aber nichts – weil er Kopfhörer auf hatte.

Trotz einer Vollbremsung rammte der Zug den jungen Mann.Der hatte aber trotzdem noch Glück, denn der Zug war wegen der Einfahrt in einen Bahnhof nicht mehr so ganz schnell unterwegs.Wie schlimm die Verletzungen des Braunauers sind, konnte die Polizei nicht sagen.