© Staatliches Bauamt Landshut

Zu gut gemeint

In Vilsbiburg ist ein ehrlicher Finder in die Mühlen des Gesetzes geraten
Ein 54-jähriger Mann hat beim Entrümpeln mehrerer Wohnräume eine Pistole samt 200 Schuss Munition gefunden. Er erkannte die scharfe Waffe sofort und brachte sie zur Polizeiinspektion Vilsbiburg. Da der 54-Jährige jedoch nicht im Besitz eines Waffenscheines war, hätte er die Pistole von der Polizei daheim abholen lassen müssen, so die Polizei. Er brachte sie aber mit dem Auto zur Polizei. Deswegen erwartet den Mann nun ein Verfahren wegen Vergehens nach dem Waffengesetz.