© Zoll

Zoll mit guter Nase für schwarze Schafe

Für den Job als Zöllner am Flughafen ist ein guter Riecher quasi DIE Einstellungsvoraussetzung.
Bei der Jahresbilanz für 2018 hat sich heute gezeigt:
Die Riecher der Frauen und Männer funktionieren.
Fast 1700 Urlauber sind angezeigt worden, weil sie ihre teuren Mitbringsel bei der Einreise nicht versteuert haben.
Außerdem hat der Zoll über 260 Kilo Drogen gefunden und  kiloweise Produkte mit verbotenen Stoffen entdeckt.

Dazu kommen noch Verstöße gegen den Artenschutz – wie zum Beispiel Kobras in Reisschnapsflaschen.
„Lebende Tiere wurden Gott sei Dank nicht wissentlich geschmuggelt – eine Riesenkrabbenspinne aus Australien schaffte es zwar im Rucksack nach München aber die Urlauber wussten davon nichts.“, sagt Thomas Meister vom Hauptzollamt.