© Staatliches Bauamt Landshut

Wollte Krankenschwester ihren Mann ermorden?

In einem Prozess um versuchten Mord aus Habgier werden heute am Landgericht Landshut die Plädoyers erwartet.
Angeklagt ist eine 65-jährige Krankenschwester aus Altdorf, Kreis Landshut. Die Frau soll ihrem Mann über einen längeren Zeitraum Blutverdünnungsmittel verabreicht haben, um ihn zu töten.Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, die Frau habe an das Erbe ihres Mannes kommen wollen, um ihren Lebensstil zu sichern.Die Sache flog auf, als der 66-jährige Ehemann im vergangenen Sommer wegen starker Blutungen ins Krankenhaus kam. Die Angeklagte hatte den Tatvorwurf zu Prozessbeginn im November indirekt bestritten.