Wohin mit dem Bauschutt im Landkreis Landshut?

Überall in der Region wird fleißig gebaut – und das ist nicht ohne Folgen geblieben:
Seit einigen Wochen darf in der Bauschuttdeponie des Landkreises in Geisenhausen-Feuerberg nichts mehr angeliefert werden.
Und der Stopp bleibt erst mal weiterhin bestehen, voraussichtlich bis Ende September.
In der Annahmestelle Inkofen, die den nördlichen Landkreis abdeckt, hat sich die Lage hingegen entspannt:
Hier dürfen abgebrochene Ziegel, Betonreste und Co wieder angeliefert werden.