Wildwarnsystem wird nachgebessert

Seit Mitte Februar ist das Wildwarnsystem „Animot“ auf der B15 zwischen Hohenpolding und Kaltenbrunn im Testbetrieb.
Es funktioniert mit Sensoren und Lichtsignalen.
Wenn’s blinkt, wissen Autofahrer, es ist Wild in der Nähe.
Im Moment blinkt auf der Teststrecke aber gar nichts mehr.
Denn die Sensoren sind zur Verbesserung und Weiterentwicklung wieder abgebaut worden.
Sie sind zu sensibel und reagieren deshalb auch auf vorbeifahrende LKW’s.
Aber, genau dafür sind Teststrecken ja da.
In rund zwei Wochen dürften die Sensoren wieder im Betrieb sein.