© Staatliches Bauamt Landshut

Weltmeisterschaft für Tobi Rieder gelaufen

Das ist eine bittere Nachricht für den 24 jährigen Landshuter. Tobi Rieder hat sich gestern im Spiel gegen Russland verletzt.
In der Kabine in der Köln Arena war Tobi Rieder den Tränen nahe.Denn schon wieder ist für den 24 jährigen die Weltmeisterschaft frühzeitig zu Ende.Der Landshuter hat sich gegen Russland das Syndesmoseband gerissen.Das ist ein kleines Band allerdings mit großer Wirkung.Es ist wichtig für die Stabilität des Sprunggelenks.Operiert muss Tobi Rieder laut Auskunft der DEB Sportärzte aber nicht werden.Die Weltmeisterschaft ist aber für ihn gelaufen.