Weltenburger Enge wird „geadelt“

Imposante Felsen, außergewöhnliche Wälder, dazu das Kloster:
Kein Wunder, dass sie eines der beliebtesten Ausflugsziele bei uns in Niederbayern ist:
Die weltberühmte Weltenburger Enge.
Und die bekommt heute einen eindrucksvollen Titel verliehen.

Die Weltenburger Enge wird zum ersten nationalen Naturmonument in Bayern.
Weil es dort so einzigartig ist.
Und darum bekommt die Weltenburger Enge einen besonderen Schutz.
Dafür schaut heute viel Prominenz im Kloster Weltenburg vorbei:
Ministerpräsident Markus Söder (CSU), Umweltminister Thorsten Glauber (FW), Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber und Landrat Martin Neumeyer (beide CSU).