© Staatliches Bauamt Landshut

Wassermassen wirbeln Baupläne durcheinander

Der starke Regen der vergangenen Tage hat in Landshut Folgen. An der Ludwigswehr-Baustelle ist ein Schaden von rund 50 000 Euro entstanden.
Dort wurde von der Isar die Zufahrtsrampe für Baufahrzeuge teilweise weggespült.Sobald sich das Wetter wieder beruhigt hat, wird die Kiesrampe repariert.Die Sanierung des Ludwigswehrs läuft seit Mitte März. Bis in den späten Herbst werden die drei Wehrklappen ausgetauscht, die Wehrpfeiler mit neuer Maschinentechnik ausgerüstet sowie die Tosbecken auf der Unterwasserseite saniert.
Durch die Instandsetzung der Rampe rechnen die Projektleiter der Stadtwerke nach ersten Einschätzungen mit einer Bauzeitenverschiebung von etwa zwei bis drei Wochen.