© Pixabay

Wahlfälschung in Geiselhöring: Urteil erwartet

Geiselhöring – ganz Deutschland verbindet die niederbayerische Stadt mit massiven Wahlfälschungen.
Heute soll ein Schlussstrich unter den Wahlskandal gezogen werden.
Im Prozess wird am Nachmittag das Urteil erwartet.

Angeklagt ist ein Spargelbauer.
Er soll die Stimmzettel von Erntehelfern auf seinem Hof manipuliert haben – zu Gunsten seiner Frau und anderen CSU-Kandidaten bei der Kommunalwahl 2014.
Der Mann weist die Vorwürfe zurück.
Die Staatsanwaltschaft plädierte auf eine Geldstrafe, die Verteidigung auf Freispruch.