Vorischt vor Giftködern in Gerzen

Hundebesitzer in Gerzen sollten wachsam sein.
Denn hier hat ein bislang Unbekannter Giftköder ausgelegt.
Der Täter verwendet Streichwurst und versetzt diese mit Gift.
Die lilafarbenen Kügelchen haben einem Vierbeiner schon fast das Leben gekostet.
Beim Gassigehen frisst der Hund einer Frau aus Gerzen einen Teil des Köders.
Sofort geht es ihm sehr schlecht, der Tierarzt kann ihn aber zum Glück noch rechtzeitig retten.
Gefunden wurde der Köder im Bereich Weinberg an einem Feldweg.
Die Polizei bittet um Hinweise.