(Vorerst) kein Badespaß im Rottauensee

Der Sommer klopft so langsam bei uns an.
Und damit steigt bei einigen die Lust zum Baden.
Aber:
Das Landratsamt Rottal-Inn muss einige Wasserratten bremsen.
Im Rottauensee bei Postmünster findet derzeit ein Fischsterben statt, das durch eine Viruserkrankung ausgelöst wird und karpfenartige Fische betrifft.
Nachdem die genaue Erkrankung noch nicht festgestellt werden konnte, rät das Landratsamt, auch aus hygienischen Gründen, derzeit vom Baden ab.
Die Fischer haben bereits tonnenweise tote Fische geborgen – morgen rücken sie wieder aus.
Das Landratsamt meldet, sobald ein Ergebnis vorliegt.