Vier Kilo Heroin im Koffer

Im September landen Zollfahnder am Münchener Flughafen einen großen Coup.
Bei einer Routinekontrolle geht ihnen ein 28-jähriger Pole ins Netz.
Im doppelten Boden seines Koffers liegen fast vier Kilo Heroin!
Der Mann ist für seine Bosse als Drogenkurier unterwegs.
Noch an Ort und Stelle klicken die Handschellen.
Der 28-Jährige muss jetzt ins Gefängnis, und zwar für fünfeinhalb Jahre.
Das hat das Landgericht Landshut entschieden.