Viel zu tun für Niederbayern

Wenn die Landräte aus ganz Niederbayern an einem Tisch sitzen, gibt es viel zu bereden.
Gestern zum Beispiel.
Da machen die Landkreischefs klar:
Wir wollen kein Atommüll-Endlager in Niederbayern!
Noch ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung:
Die tägliche Blechlawine auf der A3.
Hier fordern Heinrich Trapp, Peter Dreier, Michael Fahmüller und ihre Kollegen ein LKW-Überholverbot und einen schnellen Ausbau der Autobahn.

Ein wichtiges Thema war auch die Afrikanische Schweinepest.
Vorbeugende Maßnahmen sollen noch besser koordiniert werden.
So wird die Regierung von Niederbayern eine Koordinierungsgruppe installieren und empfiehlt dies, soweit nicht ohnehin schon geschehen, auch den Kreisverwaltungsbehörden.
Im Frühjahr findet zudem eine gemeinsame Übung Niederbayerns, Österreichs und Tschechiens im Raum Passau statt.