Vergewaltigungsprozess wird neu aufgerollt

Alles nochmal auf Anfang, heißt es am Landgericht Deggendorf.
Dort muss jetzt ein Fall völlig neu aufgerollt werden.
Dabei geht es um einen heute 24-jährigen Mann, der Ende 2016 wegen Vergewaltigung zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden war.
Der Mann hatte Revision eingelegt.
Jetzt hat der Bundesgerichtshof das Urteil gekippt.
Der Fall wird ab morgen vor einer anderen Strafkammer des Landgerichts Deggendorf neu verhandelt.
Ein Urteil wird Mitte Mai erwartet.