© ArchivbildFunkhausLandshut

Verdacht auf Zerkarien

Ein Bad zur Abkühlung in einem Badesee ist bei diesen Temperaturen immer eine gute Sache.  Aber wenn das Ganze dann mit starkem Juckreiz und Hautrötungen endet, ist es eher unschön. Am Montag wurden dem Gesundheitsamt im Landkreis Dingolfing-Landauer mehrere solche Fälle gemeldet. Deshalb besteht im Haas-Weiher bei Pilsting Verdacht auf Zerkarien. Das sind Larven, die nur sehr kurz leben. Das Gesundheitsamt informiert nun mit Hinweistafeln über die sogenannte Badedermatitis direkt am Weiher.

In Gewässern, in denen Zerkarien auftreten, können folgende Verhaltensweisen das Risiko eines Zerkarienbefalls verringern:

  • Aufenthalte im Flachwasserbereich vermeiden (gerade Kinder sind gefährdet)
  • Meiden von Bereichen mit dichtem Wasserpflanzen-Bewuchs
  • Baden in den frühen Morgenstunden vermeiden, da sich in dieser Zeitspanne die meisten freischwimmenden Zerkarien im Wasser aufhalten
  • Bevorzugt in tieferen oder leicht strömenden Bereichen schwimmen
  • Nach dem Schwimmen die Badesachen wechseln
  • Körper mit einem Handtuch gut abreiben (Zerkarien trocknen schnell aus)

Quallenschutzlotion verwenden.