© Staatliches Bauamt Landshut

Urteil im Ferkelklau-Prozess

Wegen des Diebstahls von zwei Spanferkeln in Niederbayern ist eine Frau zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten verurteilt worden.
Die Strafe wurde allerdings zur Bewährung ausgesetzt. Zudem muss sie 1000 Euro an ein Tierheim zahlen.Die Frau hatte vor zwei Jahren zusammen mit zwei Komplizen zwei Spanferkel von einem Landwirt in Aiterhofen, im Lkr. Straubing-Bogen, gestohlen. Eine weitere Sau, die sie ebenso mitnehmen wollte, überlebte den Transport zum Auto nicht.Die Beschuldigten sollen die Tiere geschlachtet und verspeist haben. Ein weiterer versuchter Raubzug, sieben Monate später beim gleichen Bauern, scheiterte.Der mehrfach vorbestrafte Ehemann der Frau – ein gelernter Metzger – sitzt bereits seit längerem in Haft.