© Pixabay

Unfalltod kurz vor Mitternacht

Mal kurz mit dem Auto anhalten und nach dem Weg schauen.
Das haben wir alle schon gemacht.
Ein bulgarischer Lasterfahrer stoppt gestern kurz vor Mitternacht auf der B 388.
Und der kurze Halt bei Velden kostet einen Mann das Leben.
Mit seinem Auto knallt er von hinten ungebremst auf den Laster.
Der Aufprall ist so heftig, dass es der Feuerwehr erst nach langer Zeit gelingt, die beiden verkeilten Fahrzeuge zu trennen.
Der 71-jährige kann nur noch tot geborgen werden.

Mit einem Schock kommt der bulgarische Fahrer des Sattelzugs ins Krankenhaus.
Die Bundesstraße war wegen des Unfalls für mehrere Stunden gesperrt.