© FunkhausLandshut

Unbekannter dringt in Online-Unterricht ein

Diese Geschichte schreckt sicher alle Eltern und Lehrer auf. In Mainburg hackte sich ein Unbekannter in eine Open Source Plattform einer Schule ein. Einer 8 jährigen Schülerin wurden dabei Bilder eines nackten Mannes gezeigt. Außerdem hat der Täter den Unterrichts Chat der Lehrerin entfernt. Die konnte so nicht mehr eingreifen. Die Kripo Landshut ermittelt nun wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern. Das Polizeipräsidium Niederbayern bittet nun alle Nutzer derartiger Plattformen vorsichtig zu sein, und ähnliche Aktionen gleich zu melden.  Desweiteren rät die Polizei aufgrund des aktuellen Falles und eines anderen Vorfalles an einer Abensberger Schule: beachten Sie nach Möglichkeit die Privatsphäre-Einstellungen entsprechend anzupassen und den Chat unbedingt mit einem Passwort zu schützen. Der Chat soll von einem Administrator betreut werden, der dem „Beitritt“ eines neues Mitgliedes zustimmen muss. Die Herausgabe von Passwörtern und Links zur Einladung darf nur an den Personenkreis erfolgen, die zum Online-Unterricht eingeladen werden.