© IHKNiederbayern

Überbrückungshilfe III kann beantragt werden

Viele Firmen und Unternehmen klagen seit Wochen über die schleppende Hilfe in der Corona Pandemie. Seit heute können aber Anträge für die sogenannte Überbrückungshilfe III gestellt werden, mit der Unternehmen Zuschüsse zu ihren Fixkosten erhalten sollen. Es ist ein Schritt aus der Krise, sagt die IHK Niederbayern. Aber für den Hauptgeschäftsführer Alexander Schreiner darf sich das Chaos bei der Beantragungssoftware des Bundes nicht mehr wiederholen. Und laut der IHK sind nach der Überbrückungshilfe III auch noch weitere Maßnahmen zur Rettung der Unternehmen notwendig.