Tür auf – Führerschein weg!

Mach nie die Tür auf, lass keinen rein.
Mach nie die Tür auf, sei nie daheim.
Ist erst die Tür auf, dann ist’s zu spät,
denn du weißt nie, wer draußen steht.
Dieses Lied der Ersten Allgemeinen Verunsicherung hätte sich ein 30-jähriger Hauzenberger mal besser zu Herzen genommen.
Er MACHT die Tür auf und draußen steht – die Polizei.
Und die Beamten kommen nicht einfach so zu Besucht, sie zwicken seinen Führerschein.
Der Mann hatte sich geweigert, ein Fahrverbot anzutreten.