Touri-Flaute in Niederbayern

Hotels, Restaurants und Sehenswürdigkeiten dicht –klar, dass es aktuell im bayerischen Tourismus nicht so toll aussieht.
In der Urlaubsregion Niederbayern liegt der Rückgang der Gästeankünfte bei -55% im Vergleich zum Vorjahresmonat.
Alle Regierungsbezirke sind gleich von den massiven Rückgängen betroffen.

Noch am „besten“ geht es Vorsorge- und Reha-Einrichtungen.
Aber viele Betriebe setzen jetzt auf Gäste, die nach dem Ende der Beschränkungen eine  Tapetenwechsel wollen und buchen.