© Staatliches Bauamt Landshut

Tödliche Fracht im Körper

Die Polizei hat am Flughafen München einen Drogenkurier erwischt. Es handelt sich um einen sogenannten „Bodypacker“.Zunächst fanden Beamte kleine Päckchen mit Heroin in seiner Tasche. Danach gab er zu, weitere Päckchen geschluckt zu haben.Im Krankenhaus kamen nach und nach gleich 46 Heroin-Päckchen aus dem Körper zum Vorschein.
Bereits ein einzig geplatztes Päckchen hätte eine tödliche Wirkung verursacht, sagt die Polizei.Der 27 jährige Kurier sollte das Heroin nach Verona schmuggeln. Insgesamt ein knappes Kilo.Der Lohn für den lebensgefährlichen Kurierdienst betrug läppische 500 Euro.
Nun sitzt der Mann in Untersuchungshaft.