© Staatliches Bauamt Landshut

Teenager hat Terror-Alarm in Passau ausgelöst

Das ging schnell. Eine Woche ist der Fake-Anruf zu einem angeblichen Terror-Anschlag an der Passauer Uni her – jetzt hat die Polizei den Täter.
Es ist ein 16-Jähriger aus dem Unterallgäu.Der Teenager hat gestanden.Zu seinem Motiv schweigt der Jugendliche noch.Möglich wurde der schnelle Erfolg durch die Zusammenarbeit von Polizei und LKA, sagte uns ein Polizeisprecher.

Durch das LKA gab es zum Beispiel bei den Telefondaten technische Unterstützung.
Der Anrufer, dessen jugendliche Stimme die Polizei zunächst einer Frau zugeordnet hatte, hatte beim Klinikum Passau angerufen und von einem Anschlag auf das Unigelände mit mehreren Schwerverletzten gesprochen.