© Zoll

Tag des Artenschutzes: Landshuter Zoll berichtet über Ekel-Fund

Viele Tiere und Pflanzen sind bedroht oder schon verschwunden – auch bei uns Niederbayern.
Heute am Tag des Artenschutzes soll darauf aufmerksam gemacht werden.
Die Mitarbeiter des Landshuter Hauptzollamtes haben es ziemlich oft mit Verstößen gegen den Artenschutz zu tun.

Ein Beispiel:
In Plattling entdecken Zollbeamte ein Ekel-Paket aus Marokko.
Darin sind zwei Paar Schuhe aus der Haut einer Netzpython.
Das ist eine der größten Schlangen der Welt.
Der Zoll hat die Treter beschlagnahmt.