© Pixabay

Straubinger Zoo-Chef scharrt mit den Hufen

Der Briefkasten im Bundeskanzleramt dürfte in diesen Tagen überquellen.
Brauereien, Einzelhändler und andere vom Lockdown Betroffene fordern Lockerungen.
Auch die Zoo-Direktoren haben jetzt an Angela Merkel und die Ministerpräsidenten geschrieben.

Unterschrieben hat auch der Chef des Straubinger Tiergartens Wolfgang Peter.
Er fordert, dass ab März wieder aufgemacht werden darf.
Das würde viele Familien in Niederbayern freuen, denn der Straubinger Tiergarten ist eines der beliebtesten Ausflugsziele.
Und ein sicheres, betont  Wolfgang Peter.
Häuser auf dem Gelände würden geschlossen bleiben und im Freien können die Besucher jede Menge Abstand halten.

Aktuell sind nur die Zoos in Berlin, Brandenburg, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und dem Saarland geöffnet.