Strake Tourismus-Bilanz für Niederbayern!

Es ist eine starke Bilanz, die aber nur mit dem starken Engagement der Beschäftigten möglich ist.
Die Tourismus-Region Bayerisches Golf- und Thermenland hat im vergangenen Jahr knapp 5,8 Millionen Übernachtungen verzeichnet.
Allerdings fehlen Fachkräfte, so die NGG Niederbayern.
Der Hauptgrund: immer extremere Arbeitszeiten.
Die Schichten werden länger, die Erholungszeiten kürzer.
„Wenn der Chef per WhatsApp in letzter Sekunde die Dienste verteilt, dann können Beschäftigte ihren Alltag kaum planen“, kritisiert Kurt Haberl, Geschäftsführer der NGG.