© Staatliches Bauamt Landshut

Staatsregierung bremst Soforthilfe aus

Millionen von Euro Soforthilfe hat Bayern nach den Flutkatastrophen vergangenes Jahr in Niederbayern springen lassen. Diese Hilfe ist bald Geschichte.
Das Kabinett hat gestern beschlossen, ab Mitte 2019 keine Soforthilfe mehr zu gewähren, sofern die Schäden versicherbar waren.Finanzminister Söder sagte, dass es nicht Aufgabe des Staates ist, Ersatzversicherer zu sein.Die Staatsregierung will die Bürger dazu ermuntern, sich selbst gegen Elementarschäden bei Naturkatastrophen zu versichern.In über 99 Prozent der Fälle ist nach Söders Meinung ein Versicherungsschutz zu tragbaren Prämien möglich.