Spektakulärer Schwertransport durch Wohnviertel

Solch schweres Gerät ist im Landshuter Harlander-Viertel selten anzutreffen. Ein 73 Tonnen schweres Schalthaus wurde heute durch enge Straßen zum Umspannwerk Ost transportiert. Die Aktion dauerte einige Zeit. Ein Autokran hievte das Schalthaus von einem Tieflader auf einen sogenannten Selbstfahrer. Der hat dann per Fernsteuerung den vier mal zehn Meter großen Kubus durch die Straßen zum Ziel befördert. Das angelieferte Schalthaus wird im Umspannwerk Ost benötigt, weil die Stadtwerke die schon bestehende Anlage einer Frischzellenkur unterziehen.