Spatenstich im Dingolfinger BMW-Werk

Wenn Männer im Anzug zum Spaten greifen, gibt es etwas zu feiern.
Im Dingolfinger BMW-Werk hat jetzt der Bau eines neuen Fertigungsgebäudes begonnen.
Mit einem feierlichen  Spatenstich.

BMW investiert hier über 20 Millionen Euro.
In der Halle sollen in Zukunft Teile für die Elektroflotte gebaut werden.
Genauer gesagt, Achsgetriebe und Radsätze.
Übernächstes Jahr soll die Fertigung beginnen.
Das neue zweigeschossige Gebäude wird im Südwesten des Werks entstehen – auf einer Fläche, die bis vor wenigen Jahren noch mit alten Produktions- und Lagergebäuden aus der Zeit der Glas GmbH belegt war.