Söder hört zu

Aus erster Hand hören, was die Menschen in Bayern bewegt.
Das war das Anliegen von Ministerpräsident Markus Söder.
Deswegen war er heute zur Bürgersprechstunde in Landshut.
30 Bürgerinnen und Bürger aus Niederbayern durften sich in Einzelgesprächen mit Herrn Söder austauschen.
Dabei ging es um Baugenehmigungen, Versetzungswünsche an der Schule, Mittagsbetreuung, überzogene Bürokratie, die Verbesserung der Betreuungssituation und das Pflegegeld.