© Staatliches Bauamt Landshut

Simbach: Freude zum Fest sieht anders aus

Die Hochwasserkatastrophe im Landkreis Rottal Inn ist jetzt ein halbes Jahr her.
Und eigentlich hatten die Hochwasseropfer gehofft an Heilig Abend wieder gemütlich im Wohnzimmer zusammensitzen zu können.Doch für viele Hochwassergeschädigte vor allem in Simbach am Inn wird es kein Freudenfest im trauten Heim.Vielerorts sind die Flutschäden noch längst nicht beseitigt, manche Häuser gleichen noch Rohbauten.Viele Betroffene haben auch die psychischen Folgen der Flut noch nicht überwunden, und leiden gerade jetzt zur Weihnachtszeit an Depressionen, sagte ein Helfer.Manche können aller Voraussicht nach erst im Sommer wieder in ihre sanierten Häuser zurückkehren.Wenn sie Glück haben können sie Weihnachten bei Verwandten oder Freunden verbringen.