Silvester in der Region: Laser statt Böller

Böller und Raketen haben ja an Silvester in der Landshuter Innenstadt Hausverbot.
Dafür gibt es die Mega Musiklasershow mit Radio Trausnitz.
Wer mit seinen Knallern auf die Burg Trausnitz ausweichen will, bekommt ebenfalls die rote Karte.
Auch im kompletten Burgbereich haben Feuerwerkskörper nichts zu suchen.
Verstöße können bis zu 5000 Euro kosten.
Wer an Silvester auf das Burggelände will, wird von einem Sicherheitsdienst kontrolliert.

Und nicht nur Landshut verzichtet auf Feuerwerkskörper, auch in Dingolfing sind Raketen zum Jahreswechsel tabu.
Stattdessen wird es heute Abend am Marienplatz eine Lasershow geben.
Bunte Lichter gibt es auch in Wallersdorf zu sehen:
Der Verein „Kinderlicht e.V.“ organisiert dieses Jahr eine Lasershow, die er dank einer Spendensammlung finanziell auch stemmen kann.