© Foto: Pixabay

Sieben Jahre Gefängnis für Terrorkämpfer

Direkt vor der Tür einer Flüchtlingsunterkunft in Adlkofen können die Polizisten den Mann überwältigen.
Er steht im Verdacht, vor seiner Flucht nach Deutschland in Syrien eine terroristische Kampfeinheit gegründet zu haben.
Mittlerweile liegt diese spektakuläre Verhaftung schon zwei Jahre zurück.
Jetzt ist das Urteil gegen den 33-jährigen Syrer gefallen.
Er muss für sieben Jahre ins Gefängnis.
Das hat das Oberlandesgericht in München entschieden.
Nach seiner Haftstrafe soll der 33-Jährige für weitere drei Jahre unter strenge Aufsicht gestellt werden.
Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.