Severin Freund muss am Boden bleiben

Das ist eine bittere Pille für den Bayerwaldadler Severin Freund:
Der Skispringer aus Niederbayern gehört nicht zum Aufgebot beim Heim-Weltcup in Obersdorf.
Seine Kollegen gehen also ohne den 30-Jährigen an den Start.
Für Severin Freund wird es also langsam eng.
Sein Saisonziel ist die WM.
Vor dem Start der Titelkämpfe (19. Februar) stehen nach Oberstdorf (Freitag bis Sonntag) im finnischen Lahti und in Willingen nur noch zwei Weltcups an.
Bisher hat Severin Freund bei seiner Rückkehr nach fast zwei Jahren Verletzungspause weder die WM-Norm noch seine eigenen Erwartungen erfüllt.