Seehofer spricht Klartext

Klare Worte hat der neue Bundesinnenminister Horst Seehofer in Niederbayern gefunden.
Er will sich für einen starken Staat einsetzen, sagte Seehofer bei einem Empfang des Arbeitnehmerflügels seiner Partei in Deggendorf.
„Null Toleranz für Hassbotschaften und null Toleranz für Gewalt“ hat der CSU-Politiker versprochen.
In seiner Rede hat Seehofer auch noch mal eine Obergrenze bei der Zuwanderung gefordert.
Mit keinem Wort erwähnt hat der frühere bayerische Ministerpräsident den Kruzifix-Vorstoß
seines Nachfolgers Markus Söder.