Schweres Gerät rollt durch Landshut

Ein LKW-Gigant rollt heute durch Landshut.
Er ist 35 Meter lang.
Auf der Ladefläche:
Ein über 70 Tonnen schweres Beton-Fertigteilgebäude.
Abtransportiert wird es vom Umspannwerk Ost.
Das liegt zwischen der kleinen Isar und der Flutmulde.
Wegen des riesigen Schwertransporters gilt in dem Bereich ein Halteverbot.
Wer sich nicht daran hält, hat am Ende des Tages ein etwas kleineres Auto.

Das Umspannwerk Ost ist fast ein halbes Jahrhundert alt.
1970 war der Bau eines zweiten Umspannwerks im östlichen Stadtgebiet wegen des steigenden Energiebedarfs beschlossen worden.
Zwei Jahre später ging es in Betrieb.
Wegen des Alters sowie der steigenden Anforderungen ans Stromnetz wurde eine Frischzellenkur nötig.