© Pixabay

Schulstress im Landkreis Regen wegen Corona

Die Klassenzimmer im Landkreis Regen sind ab heute spärlich besucht.
Schuld daran ist die hohe Zahl an Corona-Neuinfektionen im Landkreis – und weil der Mindestabstand nicht immer einzuhalten ist.

Darum werden die Klassen aufgeteilt – zum Teil müssen die Schüler wieder von zuhause aus lernen.
Ab der fünften Klasse gilt zusätzlich die Maskenpflicht an Schulen.

Für Veranstaltungen, Restaurants und Pflegeeinrichtungen hat das Landratsamt ebenfalls schärfere Regeln erlassen.
«Wir wissen, dass wir den Bürgern viel zumuten», sagte Landrätin Rita Röhrl (SPD) am Wochenende.
Die Allgemeinverfügung gilt zunächst bis kommenden Sonntag (18.10.).