© Staatliches Bauamt Landshut

Scharfe Bilder über die Antenne

Fernsehen in HD-Qualität. Das kommt ab heute über die ganz normale Fernsehantenne ins Haus.
Das Zauberwort heißt DVB-T2 HD.Es ist der Nachfolger von DVB-T, das digital über die Haus-oder Zimmerantenne zu empfangen ist.
Niederbayern ist von der Umstellung heute aber kaum betroffen.Denn das Fernsehen in HD-Qualität kommt erstmal nur in den Ballungsräumen wie München,.Die ländlichen Regionen folgen später.Senderstandorte, die heute noch nicht auf DVB-T2 HD umgestellt werden, senden bis zur Um-/Abschaltung weiter die Programme in DVB-T.Da müssen also noch keine neuen Geräte angeschafft werden.Für den Empfang von DVB-T2 HD sind aber neue Receiver nötig.
Ab heute 12 Uhr sind rund 40 öffentlich-rechtliche und private HD-Programme über DVB-T2 HD in den Ballungsräumen mit entsprechenden Geräten empfangbar. Zum Empfang der meisten privaten Programme ist zusätzlich das kostenpflichtige Programmpaket „freenet TV“ erforderlich. Wer Fernsehen über Kabel, Satellit oder Internet schaut, hat mit der Umstellung nichts zu tun.Weitere Informationen finden Sie hier.