© Staatliches Bauamt Landshut

Salmonellen-Skandal soll aufgeklärt werden

Im niederbayerischen Bayern Ei-Skandal könnte es für die Staatsregierung eng werden. Ein Untersuchungsausschuss im Landtag soll die Affäre aufklären.SPD, Freie Wähler und Grüne sind sich darin nun einig.Die CSU kann den Aussschuss nicht verhindern.Von den 180 Landtagsabgeordneten müssen nur 36 dafür stimmen.Die SPD alleine stellt schon 42 Abgeordnete.

Staatsregierung und Behörden wird vorgeworfen, sie hätten früh von dem Skandal bei der niederbayerischen Firma Bayern-Ei gewusst, die Bevölkerung aber nicht gewarnt. 2014 waren mit Salmonellen verseuchte Eier der Firma in Umlauf gekommen. In der Folge sollen laut Staatsanwaltschaft 187 Menschen erkrankt sein.
Die Staatsanwaltschaft hat vor kurzem Anklage gegen den Ex-Firmenchef erhoben, unter anderem wegen Körperverletzung mit Todesfolge.