Salmonellen-Skandal kommt vor Gericht

Es ist einer DER Skandale bei uns in Niederbayern:
2014 soll die Firma Bayern Ei mit Salmonellen verseuchte Eier in den Handel gebracht haben.
Zahlreiche Menschen sollen erkrankt sein, mindestens einen Toten soll es gegeben haben.
Jetzt ist klar:
Noch in diesem Jahr beginnt der Prozess.
Das Landgericht Regensburg hat die Anklage gegen den früheren Bayern-Ei-Geschäftsführer zugelassen.
Dem Mann werden unter anderem Körperverletzung mit Todesfolge, gewerbsmäßiger Betrug sowie lebensmittel- und tierschutzrechtliche Verstöße vorgeworfen.
In der zweiten Jahreshälfte soll der Prozess beginnen.