© Staatliches Bauamt Landshut

Säureunfall im Landkreis Straubing-Bogen

Eine gefährliche Verwechslung hat in Irlbach einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst.
Ein LKW-Fahrer hat gestern Nachmittag in einer Lagerhalle irrtümlich bis zu 15 Liter Salzsäure in einen Schwefelsäuretank geleitet.Das Gemisch reagierte sofort und begann zu qualmen. Der LKW Fahrer stoppte die Befüllung und flüchtete mit zwei anderen Personen aus der Halle.Gefahrguttrupps der Polizei und der Feuerwehr mussten anrücken. Sie sperrten das Gelände weiträumig ab und führten Messungen durch. Verletzt wurde niemand.Das entstandene Gemisch musste entsprechend entsorgt werden. Heute rückt eine Spezialfirma zur Reinigung an.