Ruhestörung für Fortgeschrittene

Diesen Fall von Ruhestörung werden die Beamten der Polizei Moosburg wohl lange nicht vergessen.
Von einem Anwohner in Nandlstadt erhalten sie einen Anruf wegen Ruhestörung – die Nachbarn haben die Musik voll aufgedreht.
Eine Streife rückt aus und schon beim Einfahren in die Straße ist die Musik deutlich zu hören.
Ein klärendes Gespräch ist aufgrund der Lautstärke nicht möglich.
Als die Polizei die Anlage mitnehmen will, rasten die Störenfriede völlig aus.
Die 56-Jährige und ihr 81-jähriger Mitbewohner beleidigen die Beamten aufs Übelste, der ältere Herr schnappt sich die Anlage und verschanzt sich damit im Garten.
Als sie ihm schließlich abgenommen werden kann, holt der 81-jährige zu einem letzten Schlag aus.
Er verfehlt einen Beamten nur knapp.
Für die Verursacher wird die Anzeige wegen Ruhestörung jetzt wohl das kleinere Übel sein.