© Pixabay

Rottaler schlägt falsches Millionen-Geschenk aus

1,7 Millionen Euro – einfach so auf die Hand.
Klingt zu schön, um wahr zu sein?
Ist es auch! Ein Eggenfeldener sollte damit betrogen werden.

Der 50-Jährige bekommt eine E-Mail von einer sogenannten „Frau Schaeffler“.
Sie gibt sich als reiche Unternehmerin aus und behauptet, dass sie dem Mann 1,7 Millionen Euro schenkt – einfach so.
Bei Interesse soll er auf die Mail antworten.
Das macht der 50-Jährige aus Eggenfelden zum Glück nicht.
Die Polizei warnt deshalb vor diesen Phishing-Mails.
Denn die Täter haben kein Geld zu verschenken, sondern wollen an vertrauliche Daten der Opfer.