Riesiges Interesse an der neuen Grenzpolizei

Er hat viel Zeit mitgebracht:
Ministerpräsident Markus Söder.
Bei Kirchdorf am Inn schaut er sich heute früh die Arbeit der neuen Bayerischen Grenzpolizei an.
Er läßt sich zum Beispiel den Einsatz von Drohnen oder einen neuen mobilen Fingerabdruckscanner erklären.
Nach einer Dreiviertelstunde tritt der Ministerpräsident vor zahllose Mikros und Kameras.
Das Medieninteresse an dem Termin ist riesig.
Markus Söder spricht von einem besonderen Tag und davon, dass der bayerische Grenzraum sicherer wird.