Rekordzahlen bei BMW

Tausende BMW-Mitarbeiter in Landshut und Dingolfing haben letztes Jahr ein Auto nach dem anderen zusammengeschraubt.
Und ihr Einsatz macht sich offenbar bezahlt:
Der Konzern hat gute Neuigkeiten für den Abschluss des Jahres 2019:
Demnach liegt der Umsatz im vergangenen Jahr erstmals bei über 100 Milliarden Euro.
Damit aber nicht genug:
Der Autobauer will den CO2-Ausstoß seiner Modelle weiter senken.
Bis Ende 2021 soll es fünf vollelektrische Serienmodelle geben.